"Wenn Sie das nächste Mal durch einen Park schlendern,
halten Sie einen Augenblick inne und fragen Sie sich:
Was sieht der Löwenzahn in der Wiese?
Was riecht das Gras?
Berühren Sie die Blätter einer Eiche in dem Wissen,
dass sich der Baum an die Berührung erinnern wird."

Daniel Chamovitz

 

Auch wenn Sie es bei diesen Worten vermuten: Das ist kein Buch voller Spekulation. Hier zeigt der Direktor des Manna Center of Plant Biosciences Tel Aviv, Daniel Chamovitz, welche Wahrnehmung von Pflanzen sich bis heute wissenschaftlich nachweisen lassen. Doch keine Angst: Es ist nicht nur begeisternd, sondern auch einfach verständlich geschrieben.
 

Hören Pflanzen – wie öfter behauptet – gern klassische Musik? Sprechen sie miteinander, führen sie Selbstgespräche oder schweigen sie? Mögen sie es, wenn man sie anfasst?

Ganz nebenbei erfahren Sie einiges über Experimente von Charles Darwin und viel über unsere menschlichen Sinne.
"Nach der Lektüre erscheint die genetische Verwandtschaft von Mensch und Pflanze in gänzlich neuem Licht." (Klappentext)

 

208 S.; Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; 17,90 €