"Ich glaube, dass die größten Wahrheiten des Universums nicht außerhalb von uns,
nicht im Studium der Sterne und Planeten liegen.
Sie finden sich tief in unserem Innern,
in der Großartigkeit unseres Herzens, unseres Geistes und unserer Seele.
Solange wir nicht verstehen, was uns innewohnt,
können wir nicht verstehen, was draußen ist.

Ich erzähle hier meine Geschichte in der Hoffnung,
Ihr Herz in irgendeiner Weise zu berühren und Sie an Ihre eigene Großartigkeit zu erinnern."

Anita Moorjani

Bei Anita Moorjani wird 2002 Krebs diagnostiziert. 2006 hat sich ihr Zustand so verschlechtert, dass ihre Organe versagen und sie an der Schwelle des Todes steht.
Ein Nahtoderlebnis lässt sie die Ursache ihrer Krankheit erkennen und führt dazu, dass sich ihr Krebs zurückbildet.
Sie sieht es nun als ihre Aufgabe an, über ihre Erlebnisse in diesem Bewusstseinszustand zu berichten.

 

 

Anita Moorjani "Heilung im Licht: Wie ich durch eine Nahtoderfahrung den Krebs besiegte und neu geboren wurde"

Taschenbuch 9,99 €

4 Audio-CDs 14,99 €

 

Auszug aus einem Interview:

"Während der Nahtod-Erfahrung fühlte ich mich, als sei ich in einer anderen Realität aufgewacht – als ob ich aus der "Illusion" des Lebens aufgewacht sei. Und aus dieser Perspektive sah es so aus, als sei mein physisches Leben nur eine Ansammlung meiner Gedanken und meiner Überzeugungen bis zu diesem Punkt. Es fühlte sich an, als ob die ganze Welt nur ein Kollektiv von Gedanken und Überzeugungen sei, das heißt der Gedanken und Überzeugungen aller.

Es fühlte sich an, als sei eigentlich nichts real; wir haben es mit unseren Überzeugungen wahr werden lassen. Ich begriff, dass auch mein Krebs nicht real war, er war auch Teil der Illusion, so dass, wenn ich wieder in meinem Körper wäre, ich nicht mehr diesen Krebs haben würde. Und dann war da noch dieses unglaubliche Verständnis dafür, wie wir alle miteinander verbunden sind. Ich spürte, dass ich das ganze Universum beeinflussen kann. Ich fühlte mich eins mit allem. Ich fühlte eine Verbindung mit jedem Lebewesen. Es fühlte sich an, als ob das gesamte Universum in mir sei. Solange ich glücklich bin, ist das Universum glücklich. Wenn ich mich selbst liebe, lieben mich alle anderen. Wenn ich im Frieden bin, ist das ganze Universum friedlich. Und so weiter.

Auch fühlen sich Zeit und Raum ganz anders in dieser Dimension an. Es fühlt sich dort nicht linear an wie hier. Es fühlte sich an, als ob alles gleichzeitig passiert. Ich sah Geschehen, die man als vergangene Leben interpretieren könnte; ich sah, was gerade geschieht [...], und ich sah die Zukunft aus diesem Lebensplan heraus. Aber es war, als ob alles auf einmal geschehe, und ich lebte alles gleichzeitig. [...] Dieser Zustand verursachte eine riesige, interne Anhebung des Bewusstseins in mir. Es fühlte sich an, als ob ich in eine Realität jenseits meines Verstandes vorgedrungen sei, und dass das Leben im Verstand ein Leben in der "Illusion" bedeutete. Man kann den Zustand nicht beschreiben, aber es fühlt sich an, als ob wir diese Welt mit unserem Verstand erschaffen, und das ist die Illusion. Ich fühlte mich, als ob ich darüber hinausging. Und es war ein Gefühl, mit dem gesamten angeschlossenen Universum und allem und jedem eins zu werden. Ich war von einer allumfassenden, bedingungslosen Liebe-Energie überflutet. Es war eine Energie der bedingungslosen Liebe – eine Liebe, die nicht diskriminiert oder richtet. Diese universelle Liebe-Energie existiert für uns, egal was oder wer wir sind. Ich fühlte mich unglaublich kraftvoll und herrlich. In diesem Wachzustand traf ich die Entscheidung, zurück ins Leben zu gehen. Es war eine mächtige Entscheidung, zurückzukommen und das Leben in diesem Körper wieder zu erleben.

Sie sehen, sobald ich die Wahl zu leben oder zu sterben hatte, und ich die Entscheidung getroffen hatte, wurde sie wahr. Sobald ich die Entscheidung getroffen hatte, antwortete jede einzelne Zelle in meinem Körper darauf, und ich war fast sofort geheilt. [...] Dies ist das unbesiegbare Gefühl, das Gefühl, dass mir von außerhalb nichts schaden kann. [...]"

 

 

 

 

 

"Der Himmel ist kein Ort, sondern ein Zustand."

Anita Moorjani