Volker Henning

Die Schutzimpfung

Ein Mensch, der in der Zeitung liest,
dass er in Kürze wohl bald niest,
lässt er sich nicht, mag er auch schimpfen,
bald gegen Influenza impfen,
beschließt, schon der Gesundheit wegen,
ob dieser Mahnung, sich zu regen.
Der Mensch sorgt vor, lässt Nadeln stechen,
zeigt Tatkraft, Mut und keine Schwächen,
und wiegt sich drauf für lange Zeit
behaglich auch in Sicherheit.
Da wird er krank, was unergründlich,
die Nase läuft ihm beinah stündlich
und er stellt fest, enttäuscht, verdutzt:
Die Impfung hat ihm nichts genutzt !
Ein Unmensch, der in jenen Tagen
die Impfung sorglos ausgeschlagen
und der stets nur, das ist das Schlimme,
befolgt den Rat der inn`ren Stimme,
verspürt, gestärkt durch seinen Willen,
nicht eine dieser Schnupfbazillen.
Moral am Ende wär` hier wichtig.
Was nennt man falsch und was ist richtig ?
Die Frage, die ist schnell umrissen,
die Antwort muss man selber wissen...

 

Ausschnitt aus einem Interview mit dem Arzt Rolf Kron

 

Auszug aus der Vortrags-DVD "Impffrei" von J.F. Grätz

 

Impf-Umschulung – Dr. Suzanne Humphries

Frau Humphries ist eine US-amerikanische, von der Pharmaindustrie unabhängige, Internistin. Während ihrer jahrzehntelangen Praxis als Ärztin, machte sie die Erfahrung, dass durch die gängigen Methoden der modernen Medizin Krankheiten erzeugt werden, anstatt diese zu heilen. Während ihrer Skandinavienreise 2015 zeigte sie in einem Vortrag in Island anhand wissenschaftlicher Studien, dass es zu einer Erneuerung der Lehrmeinung über Impfungen kommen sollte.

 

Vortrag von Daniel Trappitsch (Netzwerk Impfentscheid, Schweiz)

20. Internationalenen "Neuer Wissenschaftlicher Ausblick" Welt-Kongress, Ulm, Deutschland, 29.10. - 01.11.2015

 

 

Im Hinblick auf die aktuelle Berichterstattung über die Ausbreitung der Masern sollten Sie sich folgende Statistiken genauer ansehen oder sich evtl. auf folgender Webseite informieren:

http://www.impfungen-und-masern.de/masern.html

Masernsterblichkeit in England, Quelle: Englische Sterberegister, McKeown, S. 151

 

Todesfälle durch Masern in Deutschland; 1 - 1973 Beginn der Impfungen; 2 - 1976 Intensivierung der Impfungen, mit dem Ziel, eine Durchimpfungsquote von 90% zu erreichen; Quelle: Statistisches Bundesamt, Buchwald, S. 133

 

Zum Schweizer "Stopp-Masern-Tag" am 6.11.2015

 

Zusammenhang von Masernausbrüchen und Impfungen

Dr. Lanka - Viren entwirren - Der Masern-Virus Prozess

Interiew von Marion Schumann mit Dr. Stefan Lanka (24. Februar 2017)
Dr. Stefan Lanka hat einen Prozeß gewagt, um Raum zu schaffen für neue, wissenschaftliche Erklärungen.

1. Teil: bes. zum Masern-Virus Prozeß - Dr. Lanka hat am 24.11.2011 über das Internet ein Preisausschreiben veröffentlicht und darin angeboten, demjenigen 100.000 € zu zahlen, der eine wissenschaftliche Publikation vorlegt, in der die Existenz des Masern-Virus behauptet, bewiesen und dessen Durchmesser bestimmt ist. Das Preisgeld wird nicht ausgezahlt, wenn es sich bei der Bestimmung des Durchmessers nur um Modelle oder Zeichnungen handelt. Um den Preis auf dem Rechtsweg einfordern zu können gelten die Bedingungen des Infektionsschutzgesetzes. Dafür muß die geforderte Publikation vom bundeseigenen Robert Koch-Institut kommen. Das Robert Koch-Institut ist nämlich durch das Infektionsschutzgesetz verpflichtet, eigenständige Forschung zu den Ursachen der behaupteten Infektionskrankheiten zu betreiben und diese zu veröffentlichen. Der Jungarzt, David Bardens meldete sich auf das Preisausschreiben bei Dr. Lanka. Er legte sechs Publikationen aus dem Ausland vor. Eine geforderte Originalarbeit des Robert Koch-Institutes war nicht dabei. Unter Umgehung der Regeln des Preisausschreibens klagte er Arzt 2013 beim Landgericht Ravensburg auf Auszahlung der 100.000 €.

2. Teil: Masern-Virus Prozess, Virus-Theorie, Krankheitsursachen

3. Teil: Grundlagenforschung, insbes. Wasser (bis 16:20 -Wiederholung einiger Thesen der beiden ersten Teile)

http://www.wissenschafftplus.de/cms/de/wichtige-texte?caribaCMS=3196e1175e07625ee157f639182bfcd2

 

Über die These eines Zusammenhangs der MMR-Impfung und Autismus

Interview mit Hans Tolzin über den Film "Vaxxed" und seinen Hintergründen.

Robert De Niro, einer von Hollywoods beliebtesten Schauspielern, hat einen autistischen Sohn. Deshalb war es ihm auch ein Herzensanliegen, dass auf dem von ihm mitbegründeten Tribeca Filmfestival der impfkritische Dokumentation Vaxxed von Dr. Andrew Wakefield gezeigt wird und danach eine offene Diskussion über die Ursachen von Autismus stattfindet. Doch ein gewaltiger Mediensturm zwang De Niro innerhalb von zwei Tagen in die Knie. Am Ostersonntag zog er den Film zurück.

http://www.vaxxed-derfilm.de/kinotour

 

 

Zur Tetanusimpfung