"Probleme kann man nie mit derselben Denkweise lösen,
durch die sie entstanden sind."

Albert Einstein

 

"Probleme sind in Wirklichkeit Gelegenkeiten.
Je größer das Problem,
desto größer die Gelegenheit."

unbekannt

 

"Damit das Mögliche entsteht,
muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

Hermann Hesse

 

"Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung;
das ganze Meer verändert sich,
wenn ein Stein hineingeworfen wird."

Blaise Pascal

 

"Ahme den Gang der Natur nach.
Ihr Geheimnis ist Geduld."

Ralph Waldo Emerson

 

"Alle Erkenntnis der Welt, die wir auf Erden besitzen,
stammt nur aus dem Lichte der Natur.
Dieses Licht der Natur reicht vom Sichtbaren zum Unsichtbaren
und ist hier so wunderbar wie dort.
Im Lichte der Natur ist das Unsichtbare sichtbar."

Paracelsus

 

"Das Wahre, mit dem Göttlichen identisch,
lässt sich niemals von uns direkt erkennen,
wir schauen es nur im Abglanz, im Beispiel, im Symbol,
in einzelnen und verwandten Erscheinungen;
wir werden es gewahr als unbegreifliches Leben
und können den Wunsch nicht entsagen,
es dennoch zu begreifen."

Johann Wolfgang von Goethe

 

"Der wirkliche Zustand des Menschen ist der,
wo alles Zeichen ist!"

Robert Musil

 

"Wer nach außen schaut träumt,
wer nach innen blickt erwacht."

Carl Gustav Jung

 

"Der Schlaf ist nicht nur die nötige Erholung für den Leib, sondern auch für die Seele.
Im Schlaf regt sich die Seele in anderer Weise.
In den Träumen deutet und kommentiert unser Unbewusstes
die Tagesereignisse und unseren momentanen Zustand
auf unseren Weg der Selbstwerdung.
Diese Deutung sollten wir beachten.
Denn unsere bewusste Sicht der Dinge ist oft einseitig.
"

Anselm Grün

 

"Der Mensch kann nicht tausend Tage ununterbrochen gute Zeit haben,
so wie die Blume nicht hundert Tage blühen kann."

Sprichwort

 

"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht.
Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt."

Khalil Gibran

 

"Ich glaube, dass die Krankheiten Schlüssel sind,
die uns gewisse Tore öffnen können.
Ich glaube, es gibt gewisse Tore,
die einzig die Krankheit öffnen kann.
Es gibt jedenfalls einen Gesundheitszustand,
der uns nicht erlaubt, alles zu verstehen.
Vielleicht verschließt uns die Krankheit einige Wahrheiten;
ebenso verschließt uns die Gesundheit andere
oder führt uns davon weg,
so dass wir uns nicht mehr darum kümmern."

André Gide

 

"Das Ideal einer vollkommenen Gesundheit
ist bloß wissenschaftlich interessant.
Krankheit gehört zur Individualisierung."

Novalis

 

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung,
dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit,
dass etwas Sinn hat,
egal wie es ausgeht."

Vaclav Havel

 

"Heil-Sein ist eine andere Dimension als "krank" oder "gesund".
Es kann beides beinhalten und ist zugleich doch mehr.
Kranke können "heil" sein – genauso, wie Gesunde eben nicht "heil" sein können.
Mit der Krankheit leben, sie ernst nehmen, als Botschaft des Körpers hören
– das ist Heilung.
Gesund sein dabei aber meinen Körper als Ersatzteillager verstehen,
als etwas, das funktionieren muss, das sich meinen Wünschen unterordnet – das ist Unheil.
Unheil aber kann krank machen.
Und deshalb mag so manche Krankheit heilsam sein:
Ich lerne, hinzuhören auf meinen Leib, verändere mein Verhalten, lerne, das Leben neu zu schätzen.
Das Selbstverständliche wird in Frage gestellt und neu kostbar:
zum Briefkasten gehen zu können und einen Brief einwerfen, dass das Essen schmeckt, schlafen können...
"

Andrea Schwarz

 

"Leid ist ein Geheimnis.
Es schlägt plötzlich zu, brutal und ohne Mitleid: …
Du erschrickst fast vor Kummer und möchtest alles hinwerfen, alles aufgeben.
Aber das ist Verzweiflung, und die macht alles nur noch schlimmer.
Versuche anzunehmen.
Vielleicht kannst du ein neuer Mensch werden,
innerlich tiefer und reicher, gütiger, einfühlsamer in die Lage anderer.
Versuche anzunehmen.
Das ist deine einzige Chance.
Das Leid macht dein Herz größer und weiter und öffnet es für nie gekannte Freuden.
Durch eigenes Leid gereift, kannst du ein rettender Hafen werden für Menschen in großer Not.
"

Phil Bosmans

 

"Wasser, das zu rein ist,
hat keine Frische."

Zen-Spruch

 

"Jeder von uns hat etwas Unbehauenes, Unerlöstes in sich,
daran unaufhörlich zu arbeiten
seine heimlichste Lebensaufgabe bleibt."

Christian Morgenstern

 

"Dein Auge kann die Welt trüb' oder hell dir machen;
Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen."

Friedrich Rückert

 

"Da man uns verletzt hat,
errichten wir eine Mauer um uns herum,
damit man uns nie wieder verletzt;
und wenn man eine Mauer um sich herum errichtet,
... wird man nur noch mehr verletzt."

Krishnamurti

 

"Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis."

Sprichwort

 

"Die Wirklichkeit wird durch den Geist geschaffen.
Wenn wir unsere geistige Einstellung ändern,
wird es uns möglich,
auch die Wirklichkeit zu verändern."

Platon

 

"Es kommt darauf an den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen."

Oscar Wilde

 

"Jeder Weg ist nur ein Weg
und es ist kein Verstoß gegen sich selbst oder andere,
ihn aufzugeben, wenn dein Herz es dir befiehlt …
Sieh dir jeden Weg scharf und genau an.
Versuche ihn so oft wie nötig.
Dann frage dich, nur dich allein: ...
Ist es ein Weg mit Herz?
Wenn ja, dann ist es ein guter Weg;
wenn nicht, ist er nutzlos."

Carlos Castaneda

 

"Das Herz hat seine Gründe,
die die Vernunft nicht kennt."

Blaise Pascale

 

"Täglich bringt der Mensch sein Haar in Ordnung.
Warum nicht auch sein Herz?"

Chinesische Weisheit

 

"Wenn der Tod zu mir kommt, will ich sagen:
Ich habe in der Liebe gelebt, nicht in der Zeit."

Rabindranath Tagore

 

"Wem Zeit wie Ewigkeit und Ewigkeit wie Zeit,
der ist befreit von allem Leid."

Jakob Böhme

 

"Halt an. Wo willst du hin.
Der Himmel ist in dir.
Suchst du ihn andernorts,
du fehlst ihn für und für."

Angelius Silesius

 

"Die Sterne lauter ganze Noten
Der Himmel die Partitur
Der Mensch das Instrument."

Christian Morgenstern

 

 

"Sobald wir das Dasein als Ganzheit erfassen
und jede Krankheit als Reifen begreifen,
wird uns das Leben geheilt entlassen,
um höhere Sphären zu durchstreifen
und alles Werden und Vergehen
als Spiel der Einheit zu verstehen."

unbekannt,
manchmal Bodo J. Baginski zugeschrieben

 

 

Bild des Orionnebels:  http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orion_Nebula_-_new_image_from_Hubble_%26_Spitzer_(293693669).jpg